MRZ | 2020 Zuschnitt

Lernen vom 34 Meter hohen Wohnhaus in Heilbronn

“Angesichts bereits zahlreicher in Holzbauweise realisierter Wohnhäuser waren die Berliner Architekten des Büros Kaden+Lager schon vor Planungsbeginn hinreichend mit diesem Baustoff
vertraut. Dennoch stellte der Bau eines Hochhauses auch für sie eine Herausforderung dar, nicht zuletzt, weil die in Baden-Württemberg nicht eingeführte Muster-Hochhausrichtlinie (mhhr) lediglich als Orientierungshilfe diente. Aus diesem Grund war zur brandschutztechnischen Bewertung des Projekts die aktuelle Landesbauordnung (lbo) Baden-Württemberg heranzuziehen. Diese erlaubt brennbare Tragkonstruktionen ohne nicht brennbare Bekleidungen bei Bauten der Gebäudeklasse 5 nur dann, wenn ein Brandüberschlag (insbesondere zwischen den Geschossen) durch bauliche Maßnahmen ausgeschlossen werden kann…”
von: Roland Pawlitschko

Erschienen in:
Zuschnitt, proHolz Austria
www.proholz.at/

Ausgabe:
Zuschnitt 77, März 2020

Projekt:
SKAIO

MRZ | 2020 Mikado

Berliner Holzbauwege

“Die Howoge Wohnungsbaugesellschaft mbH wurde im Zuge des um sich greifenden Neoliberalismus als eine von insgesamt sechs landeseigenen Gesellschaften Berlins nicht verkauft. Im Adlershof, einem Berliner Ortsteil im Bezirk Treptow-Köpenick, verfügte die Howoge über ein rund 3000 m² großes Grundstück, das unter dem Namen „UH – Urbaner Holzbau“ im Quartier „Wohnen am Campus“ bebaut wurde. Auf einer Fläche von 2730 m² entstanden drei viergeschossige Mehrfamilienhäuser plus Staffelgeschosse der Gebäudeklasse IV, die insgesamt 42 Mietwohnungen beherbergen. Die drei Baukörper mit den Maßen (L) 16,20 m × (B) 16,20 m × (H) 15,60 m stehen nicht, wie sonst oft üblich, in Reih und Glied, sondern wurden von dem holzbauaffinen Architekturbüro Kaden + Lager leicht zueinander gedreht platziert. Das lockert das Siedlungsgefüge sympathisch auf, stellt Bezüge her und ermöglichte eine einfachere Erschließung des Grundstücks, das als Teil des „Technologie- und Wissenschaftspark Adlershof“ fungiert…”
von: Marc Wilhelm Lennartz, Polch-Ruitsch

Erschienen in:
Mikado, WEKA MEDIA GmbH & Co. KG
www.mikado-online.de/

Ausgabe:
Mikado, 3.2020

Projekt:
UH

MRZ | 2020 Berliner Morgenpost

Aus Holz gebaut

“Der jährliche Berliner Neubaubedarf liegt nach den Berechnungen der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung in den kommenden Jahren bei 20.000 Wohnungen. Um die Stadtentwicklung Berlins nachhaltig und ökologisch zu gestalten, sollen nach dem Willen des Senats künftig deutlich mehr Gebäude mit Holz gebaut werden. So kündigte Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher (Linke) an, dass die geplanten neuen Wohnquartiere auf dem Flughafenareal in Tegel überwiegend in Holzbauweise errichtet werden sollen. Da trifft es sich, dass in Zusammenarbeit mit der Technischen Universität Berlin (TU) und dem Landesbeirat Holz Berlin am Dienstag und Mittwoch erstmals das Forum Holzbau tagt.”
von: Isabell Jürgens

Erschienen in:
Berliner Morgenpost GmbH
www.morgenpost.de

Ausgabe:
Berliner Morgenpost 11. März 2020

Projekt:
UH

FEB | 2020 Architektur Exklusiv-Premium

SKAIO – Erstes Holz-Hybrid-Hochhaus in Deutschland

“SKAIO ist mit zehn Geschossen und 34m das höchste Holzhaus Deutschlands und damit der erste Schritt über die Hochhausgrenze. Als wichtiger Beitrag zur Stadtausstellung Neckarbogen, einem durchmischten und lebendigen Quartier das im Rahmen der BuGa 2019 realisiert wurde, bildet es einen der drei Hochpunkte in der näheren Umgebung. SKAIO enthält neben Gewerbe-, Gemeinschafts- und Nebenräumen im Erdgeschoss 60 Mietwohnungseinheiten. Vier davon sind Wohngemeinschaften sozial benachteiligter Menschen vorbehalten. 25 Wohnungen, also gut 40 Prozent, sind öffentlich gefördert…”

Erschienen in:
Architektur Exklusiv-Premium, Premium-Medien-Verlags GmbH
www.architekturexklusiv-premium.de/

Ausgabe:
Architektur Exklusiv-Premium, 02-2020

Projekt:
SKAIO

FEB | 2020 Veröffentlichung im Baunetz_Wissen!

Wohnturm Skaio in Heilbronn | Holz-Hybrid-Bau in Bewegung

"Im Rahmen der Heilbronner Bundesgartenschau 2019 als Teil der „Stadtausstellung Neckarbogen" ist Deutschlands bislang höchstes Haus in Holz-Hybrid-Bauweise entstanden: Skaio. Auch wenn sich das Gebäude mit einer Höhe von 34 Metern im internationalen Vergleich fast bescheiden ausnimmt, bietet es auf seinen zehn Geschossen doch Platz für sechzig Wohnungen. Darüber hinaus beherbergt der vom Berliner Büro Kaden + Lager entworfene Neubau, in dessen Namen die Wortklänge von „sky" und „Holz" enthalten sind, Gemeinschaftsräume und eine Gewerbeeinheit im hohen Erdgeschoss..."

Erschienen in:
https://www.baunetzwissen.de/, Heinze GmbH

Projekt:
SKAIO

DEZ | 2019 Interview mit Tom Kaden auf xpertise!

Holzbau ist immer auch eine Gratwanderung

"Der Werkstoff Holz hat natürlich auch durch die gesellschaftlichen Diskussionen der letzten Jahre größeres Interesse geweckt – die Themen Klimawandel, CO2 & Co. haben da Schützen­hilfe geleistet. Und man muss auch mal klar sagen: Nichts ist innovativer als der Holzbau. Er hat sich ex­trem weiterentwickelt, wenn man sich die letzten 15 Jahre anschaut. Es gibt kein anderes Material, das derart innovationsfreudig ist wie der Werkstoff Holz." - Tom Kaden

Erschienen in:
https://xpertise-digital.spax.com/, SPAX International GmbH & Co. KG

Ausgabe:
xpertise 2|2019

Projekt:
SKAIO

DEZ | 2019 Het Hootblad

Sky-high in Heilbronn

“Met zijn tien verdiepingen is het voorlopig hoogste houten gebouw, ontworpen door het Berlijnse architectenkantoor Kaden+Lager, in Duitsland tamelijk bescheiden. De woningen zelf zijn dat niet. De woningcorporatie hoopt dat de relatief luxe woningen tot verantwoord woongebruik zullen leiden. Het vele zichthout van de constructie moet daar aan bijdragen”

Erschienen in:
Het Houtblad, Eisma Media Groep
www.eismamediagroep.nl

Ausgabe:
Het Houtblad 12/2019 nummer 8

Projekt:
SKAIO

DEZ | 2019 Mikado

Holz-Hybrid für die Uni

“Mit einem Festakt präsentierte die Universität Witten/Herdecke Ende Oktober 2019 ihren geplanten Campus-Neubau der Öffentlichkeit. Der Spatenstich für das dreigeschossige Gebäude in Holz-Hybridbauweise, das nach Entwürfen der Berliner Architekten Kaden+Lager als Bindeglied der Bestandsbauten des Unicampus fungieren wird, soll im Mai 2020 erfolgen.”

Erschienen in:
Mikado, WEKA MEDIA GmbH & Co. KG
https://www.mikado-online.de/

Ausgabe:
Mikado 12|2019

Projekt:
UWH

DEZ | 2019 Waldgesellschaft

12 Jahre urbaner Holzbau

“Der gerade in den Großstädten zunehmenden Druck auf den Wohnungsmarkt muss man mittlerweile als Wohnungsnot benennen. Der moderne Holzbau in der Stadt ist durchaus als ausdruck einer gesellschaftlich determinierten notwendigkeit zu verstehen: Wir reagieren mit architektonisch-ingenieurtechnisch neuen Lösungsansätzen auf den dramatischen klimatischen Imperativ.”

Erschienen in:
Waldgesellschaft, Deutscher Forstverein e.V und der ID Wald GmbH
https://www.forstverein.de/

Ausgabe:
Waldgesellschaft Dresden 2019, Bericht zur 69. Tagung des Deutschen Forstvereins e.V. 08.05-12-05-2019

DEZ | 2019 Jahrbuch der Architektur 19/20

SKAIO

“Das von Kaden+Lager konzipierte »SKAIO« wurde im Rahmen der Bundesgartenschau Heilbronn erbaut und gehört zu den 22 für die Stadtausstellung Neckarbogen entworfenen Bausteinen. Als innovatives Bauwerk und erstes Holzhochhaus Deutschlands bietet es einen Blick in die Zukunft des Städtebaus und verbindet attraktives Design erfolgreich mit nachhaltiger Bauweise.”

Erschienen in:
Jahrbuch der Architektur 19/20, Deutscher Architektur Verlag
www.deutscher-architektur-verlag.de

Ausgabe:
Jahrbuch der Architektur 19/20

Projekt:
SKAIO