MRZ | 2018 VORTRAG – Holzbautagung in Bozen

180316_Holzbautagung_Bozen

Holzbautagung ‚Bauen mit Holz – Neue Wege‘

Freitag, 16. März um 14.00 Uhr
NOI Techpark
A. Volta Str. 13, 39100 Bozen, Italien

“Der Holzbau kommt in die Stadt”
Vortrag Univ. Prof. Tom Kaden, Kaden + Lager

Die Kammer der Architekten, Raumplaner, Landschaftsplaner und Denkmalpfleger der Provinz Bozen organisiert gemeinsam mit dem IDM-Südtirol und in Partnerschaft mit dem LVH die Tagung „Bauen mit Holz – Neue Wege“ in Bozen

Die Holzbautagung bietet Architekten, Planern, Baufachleuten, Holzbauern und allen in dieser Branche tätigen die Möglichkeit sich über den neuesten Stand im Holzbau, sowohl auf internationaler Ebene, als auch auf lokaler Ebene und über die neuesten Entwicklungen aus Südtirol zu informieren.
Im Anschluss an die Tagung findet die Preisverleihung des II. Holzbaupreises 2018 statt, bei der vorbildhafte, zeitgemäße Holzbauten aus dem Raum Südtirol, Trentino und Belluno ausgezeichnet werden.

MRZ | 2018 KONGRESS – ARCHIKON in Stuttgart

180301_ARCHIKON

Landeskongress für Architektur und Stadtentwicklung

Donnerstag, 1. März
ICS – Internationales Congresscenter Messe Stuttgart
Messepiazza 1, 70629 Stuttgart

“Klimawandel, Politik und Baukultur”
Vortrag und Debatte Univ. Prof. Tom Kaden, Kaden + Lager

Univ. Prof. Tom Kaden | Kaden + Lager, Berlin
Dr. Michael Kopatz | Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie
Helmfried Meinel | Ministerialdirektor, Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg
Prof. Hansruedi Preisig | Architekturbüro H. R. Preisig, Zürich
Klaus Wehrle | Landesvorstand der Architektenkammer Baden-Württemberg, Strategiegruppe Klima Energie Nachhaltigkeit

 

MRZ | 2018 VORTRAG – Informationstage in Thal-Wilfern

180315_Informationstage_Thal_at

Informationstage “Chancen und Entwicklung im Holzbau” 15. und 16. März

Donnerstag, 15. März
Theurl Holzindustrie, 9911 Thal – Wilfern 40

Vortrag Univ. Prof. Tom Kaden, Kaden + Lager

Univ. Prof. Tom Kaden | KADEN+LAGER Architekten
Dipl.-Ing. Frank Lattke | Architekt BDA, lattkearchitekten
Hanspeter Petschenig | GF Petschenig Glastec GmbH
Dipl.-Ing. (FH) Karl-Heinz Roth | ZÜBLIN Timber Aichach GmbH
Oona Horx-Strathern | Trendforscherin, Rednerin & Autorin
Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Wolfgang Streicher | Universität Innsbruck

NOV | 2017 VORTRAG – 14. Stadtwerkstatt in Hamburg

171129_VORTRAG_HH_Stadtwerkstatt

14. Stadtwekstatt in Hamburg

29. November 2017 von 18.00 bis 21.00 Uhr
Bürgerhaus Wilhelmsburg
Mengestraße 20, 21107 Hamburg

“Moderner Wohnungsbau aus Holz”
Univ. Prof. Tom Kaden, Kaden + Lager

Die soziale Frage, wie wir uns auch in Zukunft noch bezahlbares Wohnen in unseren Städten leisten können, ist zentrales Thema der 14. Ausgabe der Stadtwerkstadt. Gemeinsam mit Fachleuten aus der Politik, Wirtschaft und Verwaltung diskutieren Hamburger*innen, wie “Neues Wohnen ” in Hamburg aussehen kann und wie  bezahlbare Wohnungen gut gebaut werden können.

SEP | 2015 VORTRAG – Tag der Baugruppen in Wolfsburg

150912_Tag-der-Baugruppen-WOB

Tag der Baugruppen

Anlässlich der Bewerbungsphase für Baugruppen im Wolfsburger Baugebiet 'Hellwinkel' lädt die Stadt Wolfsburg im Rahmen einer Architekturmesse Baugruppeninteressierte ein zum:
Kennenlernen und Austausch, Möglichkeiten der Kontaktaufnahme Einzelner zu bestehenden Baugruppen sowie zur Suche nach Mitstreitern

Sieben Büros stellen sich, ihre Architektursprache und ihre Motivation für die Zusammenarbeit mit Baugruppen vor.
Parallel finden Beratungen zu Rechtsformen und Finanzierung durch die LKM Bochum sowie zum Gestaltungshandbuch 'Hellwinkel' durch das Stadtplanungsamt statt.

Organisiert durch das Wohnprojekte-Portal

Ort: Volkshochschule Wolfsburg, Rotunde - Hugo Junkers Weg 5
Zeit: 12.09.2015, 11:00 - 18:00 Uhr

JUN | 2015 BAUGESPRÄCH – Wohnungsbau in Schleswig-Holstein

662. Schleswig-Holsteinisches Baugespräch

Wie ist es um die Zukunft des Wohnungsbaus in Schleswig-Holstein bestellt? Gibt es überhaupt noch bezahlbaren Wohnraum, wie haben sich die Baukosten entwickelt und welche Einwirkungen auf die Kostenentwicklung im Wohnungsbau gibt es? Gleichzeitig gibt es viele Herausforderungen, die kurzfristig an den Wohnungsbau gestellt werden: Wohnraum für Flüchtlinge muss geschaffen werden, der gleichzeitig nachhaltig ist. Es gibt neue Baustoffe, die im Geschosswohnungsbau für Furore sorgen. So soll das höchste Holzwohngebäude Deutschlands in Flensburg entstehen. Die Wohnungsunternehmen im Lande beschäftigen sich mit Wohnungsbau im demografischen Wandel. Unsere Städte verändern sich von Marine- zu Dienstleistungsstädten. Smart-Häuser werden entwickelt und haben ihre erste Bewährungsprobe bereits hinter sich. Auf diesem gemeinsamen Fachkongress mit der Architekten und Ingenieurkammer und in Kooperation mit dem Innenministerium SH wollen wir all diese Themen diskutieren. Heute geplant – fit für die Zukunft!(?)

MAI | 2015 WORKSHOP – wooddays in Turin

Wie kommt das Holz in die Stadt?

Die beiden Workshops am 13.05. in Turin beleuchteten die idealen Einsatzbereiche für den Baustoff Holz im urbanen Umfeld.

Die Beiträge waren unter anderem von Andrea Bernasconi [Tragwerksplaner] und Guido Callegari [Professor am Politechnicum Turin] und Markus Lager [Architekt, Berlin] . Alberto Alessi [Architekt, Chefredakteur „materialegno“] schloss das Programm ab mit einer Auswahl europäischer Holzbauprojekte im urbanen Raum [Paris, London, Zürich, Bologna, …]

Der Boden ist wertvoll und rar. Durch Aufstockung und Zubau, sowie Umwidmung und Neubelebung von aufgelassenen Strukturen kann man vorhandene Substanzen nachhaltig nutzen. Jedoch sind geeigneten Rahmenbedingungen für nachhaltiges Bauen mit Holz Voraussetzung.

Informationen + Bilder

APR | 2015 VORTRAG – Holzbautag Berlin | Brandenburg

150429_HolzbautagBER-BRB-FH-Potsdam

Holzbautag Berlin | Brandenburg

Informationen für Planer und Bauherren – das Potenzial des Baustoffes Holz

‘Früher dachte man, dass Holz im Brandfall ein uneinschätzbares Risiko darstellt. Umfangreiche Forschungstätigkeit in der vergangenen Dekade und Produktentwicklungen haben das jedoch in Deutschland bzw. im deutschsprachigen Ausland revidiert.’

Gemeinschaftsveranstaltung der Brandenburgischen Ingenieurkammer, der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde, der Fachhochschule Potsdam und des Landes beirates Holz Berlin/ Brandenburg e.V.

Das Programm gibt es hier