APR | 2021 Skaio erhält Hugo Häring Auszeichnung

Der Bund Deutscher Architekten BDA Baden-Württemberg verleiht seit 1969 alle drei Jahre den Hugo-Häring-Preis für vorbildliche Bauwerke in Baden-Württemberg an Bauherren und Architekten für ihr gemeinsames Werk. Der Hugo-Häring-Preis ist der älteste und bedeutendste Architekturpreis in Baden-Württemberg.

Der Hugo-Häring-Preis ist ein zweistufiger Preis, das Auswahlverfahren erstreckt sich über 2 Jahre:
In der ersten Stufe wurden an 13 prämierte Projekte die Hugo-Häring-Auszeichnungen vergeben, darunter Skaio – Deutschlands erstes Hochhaus in Holzbauweise.
Die 13 Prämierten

Das Team Kaden +Lager freut sich und ist stolz auf die Auszeichnung von skaio!

Foto: fotomanufakt, Lina Bihr


APR | 2021 Veröffentlichung im BauNetz!

Von Raumzelle bis Rhombusleiste | Skaio Oberschule von Kaden+Lager in Leipzig

"Leipzig wächst. Um gut 4.000 Einwohner im Jahr 2020, trotz Corona-Pandemie, die ja für viele den Weg ins Umland bedeutete. Und weil mit der steten Bevölkerungszunahme auch die Anzahl der Schüler*innen steigt, brachte die Stadt Leipzig 2018 ein Schulbauprogramm in Höhe von 145 Millionen Euro auf den Weg. Einer der vier Neubauten des Programms ist die Oberschule am Barnet-Licht-Platz von Kaden+Lager. Gemeinsam mit dem Unternehmen Kaufmann Bausysteme aus Reuthe in Österreich hatte das Berliner Architekturbüro ein Bieterverfahren der Stadt gewinnen können. So entstand im Bundesland Sachsen die erste Schule in Holzbauweise, wie das Büro angibt. Genauer gesagt: in modularer Holzbauweise."

Erschienen in:
https://www.baunetz.de/, BauNetz Media GmbH

Ausgabe:
28.04.2021

Projekt:
osblp

JUN | 2020 Holzbulletin

Wohnhochhaus Skaio, Heilbronn

“Mit zehn Geschossen und 34m Höhe ist Skaio das aktuell höchste Holzhaus in Deutschland und macht damit einen ersten Schritt über die Hochhausgrenze. Im Rahmen der Stadtausstellung Neckarbogen ist das Gebäude Teil eines Ensembles mit acht individuellen Bauten und hat als urbaner Holzbau Modellcharakter für künftige Vorhaben vergleichbarer Aufgabenstellung. …”

Erschienen in:
Holzbulletin, Lignum, Holzwirtschaft Schweiz

www.lignum.ch

Ausgabe:
Holzbulletin, 135/2020

Projekt:
SKAIO

MRZ | 2020 BAUKULTUR

SKAIO TRIFFT FAMJU

“Im Rahmen der Stadtausstellung Neckarbogen in Heilbronn sind im sogenannten Baublock J insgesamt 9 über einen gemeinsamen Innenhof und eine gemeinsame Tiefgarage verbundene Gebäude entstanden. Zu diesen gehören auch die von den Berliner Architekten Kaden + Lager entworfenen Wohnhäuser “SKAIO” und “FAMJU”. …”
von: Susanne Kuballa

Erschienen in:
BAUKULTUR, DAI Verband Deutscher Architekten- und Ingenieurvereine e.V.
VBK Verlag, Verlag für bau + kultur
www.dai.org/

Ausgabe:
BAUKULTUR, März 2020

Projekt:
SKAIO  und  FAMJU

DEZ | 2020 Skaio erhält den Deutschen Nachhaltigkeitspreis

Mehr denn je sind Vorbilder gefragt, die den Wandel voranbringen und die Krise als Chance für echte Transformation nutzen. Der DNP prämiert die besten Köpfe und die wirksamsten Konzepte

Deutschlands Architekturpreis der Nachhaltigkeit dokumentiert den Wandel im Bausektor. Zusammen mit den wichtigsten Akteur/innen der Architekturwelt zeichnet er Gebäude aus, die transformative Wirkung, Innovation und herausragende gestalterische Qualität verbinden.

Das Team Kaden +Lager freut sich und ist stolz auf die Auszeichnung von skaio!

JUL | 2020 Eröffnungsfeier OSBLP

Der Präsident des Landesamtes für Schule und Bildung, Ralf Berger, Schulleiterin Claudia Wallner, Oberbürgermeister Burkhard Jung, Schulbürgermeister Thomas Fabian und Baubürgermeisterin Dorothee Dubrau (von links)

Eröffnungsfeier OSBLP

Am 1. Juli 2020 hat Oberbürgermeister Burkhard Jung das neue Schulgebäude am Barnet-Licht-Platz symbolisch an die künftigen Nutzer übergeben. Die neue Schule in Lepzig, die von Kaden+Lager entworfen wurde, wurde nach knapp anderthalb Jahren fertiggestellt.

Wir freuen uns über die Fertigstellung und Eröffnung von osblp!

MAI | 2020 Digitaler Spatenstich für das neue Campus-Gebäude der UW/H (Video)

Prof. Dr.med.vet. Jan Ehlers (Vizepräsident), Prof. Dr. med. Martin Butzlaff (Präsident) und Dipl. oec. Jan Peter Nonnenkamp (Kanzler)

Digitaler Spatenstich für das neue Campus-Gebäude der UW/H

"Der Blick auf die Baustelle verrät: Alles ist fertig eingerichtet, der Kran steht und der Boden ist vorbereitet, um die Last des Gebäudes aufzunehmen. Noch im Mai wird auf der Baustelle das Fundament gegossen. Parallel dazu werden jetzt die Holzbauteile millimetergenau im bayerischen ZÜBLIN-Werk vorgefertigt. Anfang August kommen die Modulteile hinzu. Dann werden insgesamt etwa 1.200 Kubikmeter zertifiziertes Holz verbaut, wobei jeder Kubikmeter eine Tonne CO2 bindet. Durch die Vorproduktion der Teile und eine smarte Koordination der beteiligten Fach-Handwerker verkürzt sich das Aufstellen und Montieren der Holzkonstruktionen auf nur vier Monate, sodass der Rohbau vor Wintereinbruch fertig ist."

Wir freuen uns sehr über den Baustart von uwh!

MRZ | 2020 Der Staatspreis Baukultur Baden-Württemberg 2020

Skaio erhält die Anerkennung des Staatspreises Baukultur Baden-Württemberg 2020

Aus der Jury-Bewertung:
„Das Haus leistet einen Beitrag zur Frage, wie der ökologische Fußabdruck möglichst günstig gestaltet werden kann. Insofern ist die Materialfrage eben keine geschmäcklerische, sondern eine sehr rationale."

Wir freuen uns über die Anerkennung in der Sparte Wohnungsbau für skaio!

MRZ | 2020 Zuschnitt

Lernen vom 34 Meter hohen Wohnhaus in Heilbronn

“Angesichts bereits zahlreicher in Holzbauweise realisierter Wohnhäuser waren die Berliner Architekten des Büros Kaden+Lager schon vor Planungsbeginn hinreichend mit diesem Baustoff
vertraut. Dennoch stellte der Bau eines Hochhauses auch für sie eine Herausforderung dar, nicht zuletzt, weil die in Baden-Württemberg nicht eingeführte Muster-Hochhausrichtlinie (mhhr) lediglich als Orientierungshilfe diente. Aus diesem Grund war zur brandschutztechnischen Bewertung des Projekts die aktuelle Landesbauordnung (lbo) Baden-Württemberg heranzuziehen. Diese erlaubt brennbare Tragkonstruktionen ohne nicht brennbare Bekleidungen bei Bauten der Gebäudeklasse 5 nur dann, wenn ein Brandüberschlag (insbesondere zwischen den Geschossen) durch bauliche Maßnahmen ausgeschlossen werden kann…”
von: Roland Pawlitschko

Erschienen in:
Zuschnitt, proHolz Austria
www.proholz.at/

Ausgabe:
Zuschnitt 77, März 2020

Projekt:
SKAIO

MRZ | 2020 Mikado

Berliner Holzbauwege

“Die Howoge Wohnungsbaugesellschaft mbH wurde im Zuge des um sich greifenden Neoliberalismus als eine von insgesamt sechs landeseigenen Gesellschaften Berlins nicht verkauft. Im Adlershof, einem Berliner Ortsteil im Bezirk Treptow-Köpenick, verfügte die Howoge über ein rund 3000 m² großes Grundstück, das unter dem Namen „UH – Urbaner Holzbau“ im Quartier „Wohnen am Campus“ bebaut wurde. Auf einer Fläche von 2730 m² entstanden drei viergeschossige Mehrfamilienhäuser plus Staffelgeschosse der Gebäudeklasse IV, die insgesamt 42 Mietwohnungen beherbergen. Die drei Baukörper mit den Maßen (L) 16,20 m × (B) 16,20 m × (H) 15,60 m stehen nicht, wie sonst oft üblich, in Reih und Glied, sondern wurden von dem holzbauaffinen Architekturbüro Kaden + Lager leicht zueinander gedreht platziert. Das lockert das Siedlungsgefüge sympathisch auf, stellt Bezüge her und ermöglichte eine einfachere Erschließung des Grundstücks, das als Teil des „Technologie- und Wissenschaftspark Adlershof“ fungiert…”
von: Marc Wilhelm Lennartz, Polch-Ruitsch

Erschienen in:
Mikado, WEKA MEDIA GmbH & Co. KG
www.mikado-online.de/

Ausgabe:
Mikado, 3.2020

Projekt:
UH