fk4_kadenundpartner_140205-fk4_Visualierung-1
fk4_kadenundpartner_140205-fk4_Visualierung-2
fk4_KADEN+PARTNER (3)
fk4_KADEN+PARTNER (4)
fk4_KADEN+PARTNER (6)
fk4_KADEN+PARTNER (5)

fk4

Hinter dem Kürzel fk4 verbirgt sich ein freistehendes Mehrfamilienhaus in moderner Holzhybridbauweise unmittelbar an der Stadtmauer, innerhalb des geschützten Bodendenkmalbereiches des Altstadtkerns von Neuruppin. Der nach außen hin geschlossene, kompakte Baukörper bietet Platz für insgesamt 18 Wohneinheiten, inklusive Tiefgarage und Hauskeller.

Bei der architektonischen Gestaltung wurde spezielles Augenmerk auf die Ausarbeitung individueller Wohnkonzepte für die zukünftigen Eigentümer gelegt – so schaffen beispielsweise sichtgeschützte Loggien in den Obergeschossen die gewünschte Privatsphäre; die Wohnungen im Erdgeschoss haben Zugang zu eigenen Gärten, welche pflanzlich abgetrennt werden können.

Das ausgereifte Erschließungskonzepts gewährleistet Barrierefreiheit im gesamten Gebäude – die einzelnen Wohnungen lassen sich über ein innenliegendes Treppenhaus und Aufzug begehen.

Der Bau wurde in moderner Holzhybrid-bauweise konzipiert - hierfür werden abgesehen vom Kellergeschoss und dem Treppenhaus in Stahlbetonbauweise alle tragenden Außenwände als Holzrahmen-konstruktion und Wohnungsgeschossdecken als Holz-Beton-Verbunddecken ausgebildet.

Das Bild des geschlossen Baukörpers wird durch die Wahl geeigneter Fassaden- und Dachmaterialien visuell abgerundet. Die Außenwände werden weiß verputzt und das Dach - ein flach geneigtes Walmdach - wird mit hochwertigen Zinkplatten gedeckt, sodass eine einheitliche, schlichte Optik von Dach und Außenwänden erzeugt wird.

In Bezug auf brandschutztechnische und energetische Anforderungen erfüllt das Gebäude alle notwendigen Voraussetzungen und erreicht dank der Orientierung am KfW55 Standard sogar bessere Werte als durch die Vorgaben der EnEV 2013 gefordert. Zusätzlich wird das Gebäude mit zahlreichen Merkmalen ökologischen Bauens ausgestattet, wie beispielsweise dem Verzicht auf chemischen Holzschutz, und dem bevorzugten Einsatz von Materialien aus nachwachsenden Rohstoffen.

Typ:
Wohnungsbauvorhaben

Status:
in Realisierung

Ort:
Franz-Künstler-Straße 4, Neuruppin

Baujahr:
2014

Bauherren:
Opitz Wohnbau GmbH

Wohnfläche:
2240 m²

Tragwerksplanung:
Pirmin Jung

Brandschutzgutachten:
Dehne Kruse Brandschutzingenieure

Architektur:
Kaden Klingbeil Architekten

Team: Tom Kaden Marek Czyborra Fabio Verber Malte Reimer (Entwurf: Marek Czyborra)