EC18 Perspektive Straße

t

EC18 Perspektive Garten
EC18 Lageplan
EC18 Grundriss EG
EC18 Ansicht Straße
EC18 Schnitt Straße
EC18 Pictos

ec18-28

Als eine von sechs kommunalen Wohnungsunternehmen in Berlin verwaltet die GESOBAU AG rund 37.000 Wohnungen in den Berliner Bezirken und Stadtteilen Reinickendorf, Wedding, Pankow, Weißensee und Wilmersdorf. Dabei verfolgt sie hohe soziale und gesellschaftliche Ziele und sieht sich in der Verantwortung, die Lebensqualität ihrer Mieter durch zahlreiche zusätzliche Angebote aus den Bereichen Bildung, Kultur, Freizeit, Beratung und Partizipation zu erhöhen.

Bis 2018 will die GESOBAU mehr als eine halbe Milliarde in die Modernisierung ihres Bestands investieren. Das Märkische Viertel, der größte und vermutlich bekannteste zusammenhängende Bestand der GESOBAU, ist ein gutes Beispiel für die erfolgreiche Umsetzung der Modernisierungsmaßnahmen.

Gleichzeitig plant die GESOBAU zahlreiche Neubauprojekte. Die meisten befinden sich im Stadtteil Pankow und sollen bis Ende 2016 fertiggestellt werden.

Die Arge WKBH concept ist nach Durchführung eines VOF-Verfahrens mit der Planung und Realisierung des Neubauvorhabens in der Elisabeth-Christinen-Straße 18-28 beauftragt worden.

Auf dem Grundstück werden zwei baugleiche Pärchen von Punkthäusern positioniert, die sich lediglich in der Materialität ihrer Fassade unterscheiden – weißer Putz und eine unbehandelte Holzlattung gliedern so das Ensemble.

Ein Pärchen besteht aus einem 3-geschossigen und einem 4-geschossigen Baukörper mit Souterrain. Die unterschiedlichen Gebäudehöhen und die Einschnitte für Terrassen in den Dachgeschossen vermitteln zwischen den Höhen der kleinteiligen Nachbarschaft.

Die offenen Treppenhäuser eines Gebäudepaars orientieren sich jeweils zu einem gemeinschaftlichen Hof. Die gemeinschaftliche Adressbildung fördert die Entstehung von Nachbarschaft und bietet Raum für Begegnungen.

Jedem Haus sind private, den Erdgeschosswohnungen zugehörige Außenflächen zugeordnet. Diese werden von großzügigen Gemeinschaftsflächen und einem zentralen Spielplatz umgeben – weitere Orte der Begegnung, Interaktion und Identifikation.

Insgesamt entstehen so 18 Wohneinheiten auf dem Grundstück. Aufgrund der großzügigen Außenraumflächen wird ein Schwerpunkt auf familiengerechtes Wohnen mit einem etwas größeren Anteil an 4 bis 4,5 Zimmer-Wohnungen vorgeschlagen. Die Typologie des Punkthauses, sowie die gewählte Erschließungsform erlauben es, jede Wohnung drei- oder vierseitig auszurichten und jeweils mit privaten Außenraum auszustatten.

——————————————-

Typ:
Wohnungsbau

Ort:
Elisabeth – Christinenstraße 18-28, Berlin-Pankow

Status:
realisiert

Wettbewerb:
2014

Bauherr:
GESOBAU

Wohneinheiten | NF:
18 | 1.530 m²

Tragwerksplanung:
bauart Konstruktion

Technische Gebäudeausrüstung:
Olaf Heinecke Beratende Ingenieurgesellschaft mbH

Projektsteuerung:
WohnWertPlan GmbH

Architektur:
Kaden Klingbeil Architekten

Team:
Olessia Dornieden | Michael Gaßmann | Lena Fischer | Tom Kaden | Markus Lager