OKT | 2016 AUSSTELLUNG – Bauen mit Holz

161020_bauen_mit_holz

Bauen mit Holz – Wege in die Zukunft

20.10.2016 – Eröffnung im Lichthof des Martin-Gropius-Bau

18.11.2016 – Symposium

Vorträge im Deutschen Architektur Zentrum DAZ in Berlin, Köpenicker Str. 48-49, 10179 Berlin

Tom Kaden | Kaden + Lager, Berlin
Prof. Hermann Kaufmann | Architekten Hermann Kaufmann ZT GmbH, Schwarzach
Reinhard Kropf | Helen & Hard, Stavanger, Norwegen
Prof. Rolf Mühletaler | Rolf Mühlethaler Architekt, Bern
Prof. Florian Nagler | Florian Nagler Architekten, München

SEP | 2015 VORTRAG – Tag der Baugruppen in Wolfsburg

150912_Tag-der-Baugruppen-WOB

Tag der Baugruppen

Anlässlich der Bewerbungsphase für Baugruppen im Wolfsburger Baugebiet 'Hellwinkel' lädt die Stadt Wolfsburg im Rahmen einer Architekturmesse Baugruppeninteressierte ein zum:
Kennenlernen und Austausch, Möglichkeiten der Kontaktaufnahme Einzelner zu bestehenden Baugruppen sowie zur Suche nach Mitstreitern

Sieben Büros stellen sich, ihre Architektursprache und ihre Motivation für die Zusammenarbeit mit Baugruppen vor.
Parallel finden Beratungen zu Rechtsformen und Finanzierung durch die LKM Bochum sowie zum Gestaltungshandbuch 'Hellwinkel' durch das Stadtplanungsamt statt.

Organisiert durch das Wohnprojekte-Portal

Ort: Volkshochschule Wolfsburg, Rotunde - Hugo Junkers Weg 5
Zeit: 12.09.2015, 11:00 - 18:00 Uhr

JUN | 2015 BAUGESPRÄCH – Wohnungsbau in Schleswig-Holstein

662. Schleswig-Holsteinisches Baugespräch

Wie ist es um die Zukunft des Wohnungsbaus in Schleswig-Holstein bestellt? Gibt es überhaupt noch bezahlbaren Wohnraum, wie haben sich die Baukosten entwickelt und welche Einwirkungen auf die Kostenentwicklung im Wohnungsbau gibt es? Gleichzeitig gibt es viele Herausforderungen, die kurzfristig an den Wohnungsbau gestellt werden: Wohnraum für Flüchtlinge muss geschaffen werden, der gleichzeitig nachhaltig ist. Es gibt neue Baustoffe, die im Geschosswohnungsbau für Furore sorgen. So soll das höchste Holzwohngebäude Deutschlands in Flensburg entstehen. Die Wohnungsunternehmen im Lande beschäftigen sich mit Wohnungsbau im demografischen Wandel. Unsere Städte verändern sich von Marine- zu Dienstleistungsstädten. Smart-Häuser werden entwickelt und haben ihre erste Bewährungsprobe bereits hinter sich. Auf diesem gemeinsamen Fachkongress mit der Architekten und Ingenieurkammer und in Kooperation mit dem Innenministerium SH wollen wir all diese Themen diskutieren. Heute geplant – fit für die Zukunft!(?)

MAI | 2015 WORKSHOP – wooddays in Turin

Wie kommt das Holz in die Stadt?

Die beiden Workshops am 13.05. in Turin beleuchteten die idealen Einsatzbereiche für den Baustoff Holz im urbanen Umfeld.

Die Beiträge waren unter anderem von Andrea Bernasconi [Tragwerksplaner] und Guido Callegari [Professor am Politechnicum Turin] und Markus Lager [Architekt, Berlin] . Alberto Alessi [Architekt, Chefredakteur „materialegno“] schloss das Programm ab mit einer Auswahl europäischer Holzbauprojekte im urbanen Raum [Paris, London, Zürich, Bologna, …]

Der Boden ist wertvoll und rar. Durch Aufstockung und Zubau, sowie Umwidmung und Neubelebung von aufgelassenen Strukturen kann man vorhandene Substanzen nachhaltig nutzen. Jedoch sind geeigneten Rahmenbedingungen für nachhaltiges Bauen mit Holz Voraussetzung.

Informationen + Bilder